Wettbewerbsrechtliche Abmahnung durch Rechtsanwalt Sandhage im Auftrag der Sachse Vertriebs Marlen und Swen Sachse GbR

Wir haben davon Kenntnis erlangt, dass derzeit wieder regelmäßig wettbewerbsrechtliche Abmahnungen, ausgesprochen durch den Berliner Rechtsanwalt Gereon Sandhage im Auftrag Sachse Vertriebs Marlen und Swen Sachse GbR aus Marienberg ausgesprochen werden. Die Sachse Vertriebs GbR ist unter anderem Betreiber eines Internetshops auf der Verkaufsplattform eBay unter dem Pseudonym „dein.laden.fuer.alles“.

Beanstandet wird das fehlende Zurverfügungstellen von Widerrufsbelehrung und Musterwiderrufsformular sowie fehlende Informationen zur OS-Plattform. Seit dem Inkrafttreten der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten) Anfang 2016 sind Händler dazu verpflichtet, auf Online-Marktplätzen wie z.B. eBay einen Link zur Online-Streitschlichtungs-Plattform („OS“) zur Verfügung zu stellen. Diese findet sich unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Beachten Sie daher als Online-Händler unbedingt diese zwingenden Vorgaben der EU!

Wir berichteten bereits im Februar 2017 über die neuen Informationspflichten für Online-Händler (https://www.it-recht-deutschland.de/?p=282342) sowie zwei Entscheidungen der OLG Dresden und Koblenz (https://www.it-recht-deutschland.de/?p=282356)!

Sollten auch Sie eine solche Abmahnung erhalten haben, empfehlen wir Ihnen:

Unterschreiben Sie niemals ungeprüft eine vom Abmahner vorformulierte Unterlassungserklärung! Finger weg auch von sogenannten „modifizierten Unterlassungserklärungen“ aus dem Internet, die nichts mit Ihrer konkreten Abmahnung zu tun haben!

Kein Fall ist wie der andere! Sie sollten daher nicht vorschnell unterschreiben und zahlen, sondern anwaltliche Beratung suchen.

 

Ignorieren Sie eine Abmahnung nicht! Anwaltliche Beratung hilft, unnötige Fehler zu vermeiden. Je früher Sie den Anwalt einschalten, desto mehr Handlungsmöglichkeiten bestehen, desto eher kann eine angemessene Strategie besprochen werden. Wird der Anwalt dagegen zu spät – z.B. nach Zustellung einer Klage – eingeschaltet, ist oft nur noch Schadenbegrenzung möglich.

Nutzen Sie unser Angebot zu einem kostenlosen* Informationstelefonat und profitieren Sie von unserer Kompetenz. Wir klären Sie darin über unsere Erfahrungen und die geeignete Strategie im Umgang mit Ihrer Abmahnung auf.

 

Rufen Sie unverbindlich an unter der Nummer:

0681 / 965 916 80

Oder schreiben Sie eine E-mail an:

office@it-recht-deutschland.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

[* Mit Ausnahme der gegebenenfalls anfallenden Telefongebühren Ihres Anbieters. Keine individuelle Rechtsberatung im Erstgespräch!]