Was ist eine Abmahnung?

Die Abmahnung ist ein außergerichtliches Instrument um einen Rechteverletzer aufzufordern, in Zukunft ein zivilrechtlich relevantes Verhalten zu unterlassen.

Der Verletzer / Abgemahnte erhält die Gelegenheit durch die Abgabe einer Unterlassungserklärung eine sog. Wiederholungsgefahr auszuschließen und muss sich gleichzeitig durch die Abgabe einer Verpflichtungserklärung rechtsverbindlich für den Fall einer erneuten Verletzung einer Vertragsstrafe unterwerfen.

Die meisten Abmahnungen erfolgen auf den Gebieten des gewerblichen Rechtsschutzes (insbesondere Urheberrecht und Markenrecht) und des Wettbewerbsrechtes. Aber auch im Arbeitsrecht können Abmahnungen ausgesprochen werden. Auf diesen Internetseiten werden nur die erstgenannten Fälle abgehandelt, in denen z. B. Urheberrechtsverstöße eine große Rolle spielen.

it-recht-Deutschland hat es sich zur Aufgabe gemacht Betroffene effektiv gegen Massenabmahner zu verteidigen. Hierbei werden von einzelnen Firmen in Zusammenarbeit mit Anwaltskanzleien viele Menschen auf ein Mal abgemahnt. Im Vordergrund geht es den Massenabmahnern darum, mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel Geld zu verdienen.

Zukünftig wird sich ein Großteil unserer Beiträge mit Fragen, Problemen und Lösungen rund um das Thema Abmahnung befassen.