Urheberrechtliche Abmahnungen durch die Kanzlei Waldorf-Frommer

Wie bereits in der Vergangenheit berichtet, lässt die Münchner Kanzlei Waldorf-Frommer vermeintliche Urheberrechtsverletzungen im Auftrag diverser Rechteinhaber abmahnen.

Darunter:

  • die Warner Bros. Entertainment GmbH (Werke: “Suicide Squad“, „Live by Night)
  • die Constantin Film Verleih GmbH (Werke: “BFG – Big Friendly Giant“, „Girl on the Train“ ) und
  • Twentieth Century Fox (Werke: Deadpool“ und „X-Men: Apocalypse“, Simpsons Folge “Fatzcarraldo“ )

Den Adressaten der Abmahnschreibens wird vorgeworfen, die vorgenannten Werke über sog. P2P Tauschbörsen verbreitet zu haben.

 

Den Abmahnschreiben beigefügt ist eine Unterlassungserklärung, sowie die Aufforderung zur Zahlung eines Betrages, welcher sich aus Schadensersatz und Rechtsanwaltskosten zusammensetzt.

Kein Fall ist wie der andere. Sie sollten daher nicht vorschnell unterschreiben und zahlen, sondern anwaltliche Beratung suchen.

Denn selbst wenn Sie meinen verantwortlich zu sein, so kann außergerichtlich in der Regel eine günstigere Vereinbarung getroffen werden. Das sollten Sie aber nicht selbst in die Hand nehmen, weil Sie als Laie schnell Fehler machen und versehentlich ein Anerkenntnis abgeben könnten.

Nutzen Sie unser Angebot zu einem kostenlosen* Informationstelefonat.

Wir klären Sie darin über unsere Erfahrungen und die geeignete Strategie im Umgang mit Ihrer Abmahnung auf.

Rufen Sie unverbindlich an unter der Nummer:

0681 / 965 916 80

Oder schreiben Sie eine E-mail an:

office@it-recht-deutschland.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

[* Mit Ausnahme der gegebenenfalls anfallenden Telefongebühren Ihres Anbieters. Keine individuelle Rechtsberatung im Erstgespräch!]