Soziale Netzwerke: Ohne sie geht es nicht. Gewusst wie.

Soziale Netzwerke, wie Facebook, Twitter & Co. sind privat und im Geschäftsalltag nicht mehr wegzudenken. Unternehmen erkennen immer mehr ihre Bedeutung. Wenn nicht, sollte man diesem Thema auch etwas Aufmerksamkeit widmen – auch in kleineren und mittleren Unternehmen.

Im Privatleben verbringen Leute heutzutage drei Stunden und mehr am Tag in sozialen Netzwerken.
Sie werden von Firmen genutzt, um Kunden zu finden, anzusprechen, sowie um Mitarbeiter zu finden.
Eine wesentliche Neuerung ist die Möglichkeit der Kunden, in kürzester Zeit Produkte und Handlungsweise von Firmen zu bewerten und zu kommentieren.

Dies sollten Unternehmen erkennen und sich an die neuen Gegebenheiten anpassen. Wenn man sich auf den sehr schellen Dialog mit den Kunden einlässt, sollte man einige „Spielregeln“ beachten und entsprechend geschultes Personal einsetzen.

Die sozialen Netzwerke bieten im gewerblichen Bereich ein großes Potential, das genutzt werden sollte. Allerdings ist auch aus rechtlicher Sicht so einiges zu beachten.


Hier ein paar Beispiele:

 

  • Wie regeln Sie die Nutzung sozialer Netzwerke während der Arbeitszeit?
  • Gibt es einen Verhaltenscodex (Social Media Policies), wenn Mitarbeiter im Namen der Firma etwas posten?
  • Wissen Sie um die datenschutzrechtlichen Probleme, wie etwa im Zusammenhang mit „Gefällt mir!“-Buttons?
  • Wissen Sie und Ihre Mitarbeiter um die Grenzen der Meinungsfreiheit und wann ein Konkurrent sich z. B. über zu abfällige Äußerungen rechtlich zur Wehr setzen kann?

Nutzen Sie mit unserer Unterstützung die Chancen der sozialen Netzwerke. Sie erreichen eine Vielzahl von Personen mit einem überschaubaren Aufwand, bei relativ geringen Kosten.

Haben Sie rechtliche Fragen rund um Facebook, Twitter & Co.?! Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Alles weitere schildern wir Ihnen gerne im Rahmen eines unverbindlichen Informationsgesprächs*.

[* Mit Ausnahme der ggfs. anfallenden Telefongebühren Ihres Anbieters. Eine individuelle Rechtsberatung findet im Rahmen des Erstgesprächs nicht statt.]