Artikel zur Abzocke der Abmahner auf SpiegelOnline

Heute (10.06.2010) wurde auf Spiegel Online ein Artikel des Journalisten Jürgen Oeder, AFP, veröffentlicht, der die – oftmals abzockerische – Vorgehensweise der Abmahner auf dem Gebiet des Wettbewerbsrechts beschreibt.

Von der fachlichen Seite hat Herr Rechtsanwalt Alexander Schupp, Küttner Rechtsanwälte / it-recht-deutschland, Herrn Oeder beratend zur Seite gestanden.

Die Abmahner haben immer häufiger auch Privatleute als Hobbyhändler im Visier, die etwa über die Auktionsplattform eBay Waren anbieten und verkaufen. Hierbei ist darauf zu achten, dass schon ab einer Zahl von 30 Verkäufen pro Monat der Status eines gewerblichen Händlers erreicht werden kann.

Sofern dies angenommen werden kann, haben die Betroffenen weitreichende Belehrungs- und Informationspfichten umzusetzen, um nicht Gefahr zu laufen, in das Visier von Abmahnern zu geraten.

Erstaunlich ist insbesondere, wie in manchen Fällen – offensichtlich mit der Beratung einiger Kollegen – künstlich Mitbewerber nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) “geschaffen” werden, um anschließend in deren Namen Abmahnungen versenden zu könnnen.

Weitere Artikel über uns finden Sie unter:

http://computer.t-online.de/ebay-anwaelte-ueberziehen-private-haendler-mit-abmahnungen/id_41928658/index

http://www.abendblatt.de/wirtschaft/verbrauchertipps/article1527055/Wenn-der-Hobby-Handel-im-Internet-zum-Albtraum-wird.html

http://www.rp-online.de/digitale/internet/So-tappen-Hobby-Haendler-in-die-Ebay-Falle_aid_867417.html

http://www.n-tv.de/ratgeber/steuernrecht/Abmahnhaie-wittern-Geschaefte-article914985.html

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article7982960/Abmahnhaie-attackieren-Hobby-Haendler-bei-Ebay.html

http://www.morgenpost.de/web-wissen/web-technik/article1322767/Abmahnhaie-attackieren-Hobby-Haendler-bei-Ebay.html