Access Provider

Der Begriff Access-Provider steht für Zugangsanbieter, die im Internet überwiegend nur fremde Inhalte durchleiten.

Dabei handelt es sich um Firmen die gewerblichen und privaten Kunden ihre Dienste im Internet anbieten. Insofern hat sich auch die Bezeichnung Internet ServicLesebrille auf Kommentar / copyright by Alexander Schuppe Provider (kurz: ISP) ergeben.

Zu den wesentlichen Angeboten zählt das Anbieten von Speicherplatz (webspace) im Internet, so dass die Inhalte einer Webseite gespeichert und aufgerufen werden können. Daneben werden häufig auch E-Mail Accounts zur Verfügung gestellt.

Durch § 8 Telemediengesetz (TMG) genießen Access-Provider eine besondere haftungsrechtliche  Stellung, wodurch Sie nur in sehr beschränktem Umfang für fremde Inhalte verantwortlich gemacht werden können.

Verträge mit einem Zugangsanbietern zum Internet haben heutzutage die meisten Haushalte.

Gewerbliche Kunden, die im Internet ihr Geld verdienen, sollten derartige Verträge genauer unter die Lupe nehmen und insbesondere auf klare und ausreichende Regelungen zur Verfügbarkeit der Leistungen, sowie auf eine klare Definition der Reaktionszeiten im Falle von Störungen achten.

Hier werden häufig sog. Service-Level-Agreements angeboten, nach denen sich die Anbeiter zu verschieden schnellen und intensiven Störungsbehebungen verpflichten.

Gerne helfen wir Ihnen derartige Verträge zu prüfen und aufzusetzen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch*.

[* Mit Ausnahme der ggfs. anfallenden Telefongebühren Ihres Anbieters. Eine individuelle Rechtsberatung findet im Rahmen des Erstgesprächs nicht statt.]