Abmahnung durch die Rechtsanwälte Becker & Haumann im Auftrag der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Aktuell wird wieder über Abmahnungen der Dortmunder Kanzlei Becker & Haumann im Auftrag der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA berichtet.

Grund der Abmahnung ist ein behaupteter Verstoß gegen die Allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen (ATGB) des Unternehmens, die Veranstalter der Spiele des Bundesliga-Vereins Borussia Dortmund ist. Dabei sollen die Abgemahnten Tickets auf der Verkaufs-Plattform eBay angeboten und an Dritte veräußert haben. Dies ist gemäß Ziffer 6 Absatz 2 der ATGB untersagt („das Ticket im Falle der privaten Weitergabe selbst oder durch Dritte öffentlich bei Auktionen (insbesondere im Internet, z.B. bei eBay) und/oder bei nicht vom Club autorisierten Verkaufsplattformen (z.B. eBay-Kleinanzeigen, stubhub, viagogo, seatwave, etc.) zum Kauf anzubieten, weiterzugeben oder weiter zu veräußern“, vgl. http://www.bvb.de/Tickets/Infos-AGBs/AGB).

Gefordert werden unter anderem die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung der Rechtsanwaltskosten.

 

Die Kanzlei Becker & Haumann ist keine Unbekannte auf dem Gebiet der Abmahnungen! Wir berichteten darüber bereits im Dezember 2014 (https://www.it-recht-deutschland.de/?p=281792).

Beachten Sie bitte vor der Weiterveräußerung von Fußball-Tickets stets die Allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen (ATGB, auch Ticket-AGB genannt)! Dort ist der Weiterverkauf in den meisten Fällen, insbesondere über Internet-Auktionshäuser und andere Online-Plattformen, untersagt. Dies gilt beispielsweise auch für den 1. FC Kaiserslautern e.V., den 1. FSV Mainz 05 e.V. sowie die FC Bayern München AG.

 

Wir empfehlen:

Unterschreiben Sie niemals ungeprüft eine vom Abmahner vorformulierte Unterlassungserklärung, denn diese ist oft deutlich zu weitgehend formuliert! Finger weg auch von sogenannten „modifizierten Unterlassungserklärungen“ aus dem Internet, die nichts mit Ihrer konkreten Abmahnung zu tun haben!

Anderenfalls drohen hohe Folgekosten, da eine Unterlassungserklärung Sie lebenslang gegenüber dem Abmahner verpflichtet und schon kleinste Fehler oder Unachtsamkeiten zu Vertragsstrafen in vier- bis fünfstelliger Höhe führen können!

Daher empfehlen wir auf jeden Fall eine vorherige Absprache mit einem Anwalt, der mit dem Wettbewerbsrecht vertraut ist! Anwaltliche Beratung hilft, unnötige Fehler zu vermeiden. Je früher Sie den Anwalt einschalten, desto mehr Handlungsmöglichkeiten bestehen, desto eher kann eine angemessene Strategie besprochen werden. Wird der Anwalt dagegen zu spät – z.B. nach Zustellung einer Klage – eingeschaltet, ist oft nur noch Schadenbegrenzung möglich.

Nutzen Sie unser Angebot zu einem kostenlosen* Informationstelefonat. Wir klären Sie darin über unsere Erfahrungen und die geeignete Strategie im Umgang mit Ihrer Abmahnung auf.

Wir klären Sie darin über unsere Erfahrungen und die geeignete Strategie im Umgang mit Ihrer Abmahnung auf.

Rufen Sie unverbindlich an unter der Nummer:

0681 / 965 916 80

Oder schreiben Sie eine E-mail an:

office@it-recht-deutschland.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

[* Mit Ausnahme der gegebenenfalls anfallenden Telefongebühren Ihres Anbieters. Keine individuelle Rechtsberatung im Erstgespräch!]

One thought on “Abmahnung durch die Rechtsanwälte Becker & Haumann im Auftrag der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Comments are closed.