Abmahnung durch die JusDirekt Rechtsanwaltskanzlei im Auftrag der Trade & Web Solutions Ltd.

Wir haben Kenntnis erlangt von einer Abmahnung im Auftrag der in Berlin ansässigen Trade & Web Solutions Ltd., Geschäftsführer Markus Enrico Scherreik. Ausgesprochen wurde die Abmahnung durch Rechtsanwalt Dr. Hauke Scheffler von der Münchner Rechtsanwaltskanzlei JusDirekt.

Betroffen sind vorliegend Software-Lizenzen; das Unternehmen Trade & Web Solutions Ltd. vertreibt auf der Online-Verkaufsplattform Amazon (amazon.com) Produktschlüssel von Software, die auf speziell produzierten USB-Sticks an die Kunden ausgeliefert werden.

Beanstandet wird, dass der Abgemahnte durch das Anhängen an Anzeigen des Unternehmens deren Kennzeichnungsrechte verletzen und eine Einwilligung der Trade & Web Solutions Ltd. nicht vorliegen würde.

Von dem Abgemahnten wird die Unterzeichnung und Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungsverpflichtungserklärung wegen Verstoßes gegen § 14 MarkenG und § 3 Absätze 1 und 2, § 5 Absatz 1 Satz 2 Nr. 1 UWG sowie die Zahlung der Rechtsanwaltskosten gefordert.

 

Sollten auch Sie eine solche Abmahnung erhalten haben, empfehlen wir Ihnen:

Unterschreiben Sie niemals ungeprüft eine vom Abmahner vorformulierte Unterlassungserklärung, denn diese ist oft deutlich zu weitgehend formuliert! Finger weg auch von sogenannten „modifizierten Unterlassungserklärungen“ aus dem Internet, die nichts mit Ihrer konkreten Abmahnung zu tun haben!

Beachten Sie unbedingt die Ihnen gesetzte Frist und nehmen Sie den Sachverhalt ernst! Anderenfalls drohen hohe Folgekosten, da eine Unterlassungserklärung Sie lebenslang gegenüber dem Abmahner verpflichtet und schon kleinste Fehler oder Unachtsamkeiten zu Vertragsstrafen in vier- bis fünfstelliger Höhe führen können!

 

Ignorieren Sie eine Abmahnung nicht! Wir empfehlen daher auf jeden Fall eine vorherige Absprache mit einem Anwalt, der mit dem Wettbewerbsrecht vertraut ist! Anwaltliche Beratung hilft, unnötige Fehler zu vermeiden. Je früher Sie den Anwalt einschalten, desto mehr Handlungsmöglichkeiten bestehen, desto eher kann eine angemessene Strategie besprochen werden. Wird der Anwalt dagegen zu spät – z.B. nach Zustellung einer Klage – eingeschaltet, ist oft nur noch Schadenbegrenzung möglich.

Nutzen Sie unser Angebot zu einem kostenlosen* Informationstelefonat und profitieren Sie von unserer Kompetenz. Wir klären Sie darin über unsere Erfahrungen und die geeignete Strategie im Umgang mit Ihrer Abmahnung auf.

 

Rufen Sie unverbindlich an unter der Nummer:

0681 / 965 916 80

Oder schreiben Sie eine E-Mail an:

office(at)it-recht-deutschland.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

[* Mit Ausnahme der gegebenenfalls anfallenden Telefongebühren Ihres Anbieters. Keine individuelle Rechtsberatung im Erstgespräch!]