Abmahnradar

Abmahnungen aus den Bereichen Urheberrecht, Wettbewerbsrecht und Markenrecht sind unser tägliches Geschäft. Wir haben den Anspruch, unsere Mandanten stets bestmöglich zu beraten und gegen das „Abmahnunwesen“ vorzugehen. Es ist daher sehr wichtig, stets einen Blick über die aktuellen – häufig sehr dynamischen – Entwicklungen und Geschehnisse zu haben. Schließlich kann man nur dann strategische Konzepte entwickeln, wenn man weiß, mit wem man es zu tun hat.

Damit auch Sie wissen, welche Kanzleien abmahnen und teils sogar auf unserer Gegnerliste stehen, und welche Firmen Abmahnungen aussprechen lassen, haben wir im Folgenden Übersichten zusammengestellt.

Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden und informieren Sie sich!


Urheberrecht

 

Wir haben häufig mit Fällen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen durch illegale Down- oder Uploads (auch „Filesharing“ genannt) rechtlich geschützter Werke in „Online-Tauschbörsen“ zu tun. Gleich, ob es sich um Musik oder Filme handelt – es gibt eine Menge Kanzleien, die sich auf das Aussprechen urheberrechtlicher Abmahnungen spezialisiert haben. Denn fast nirgendwo ist es für Anwälte leichter, mit relativ geringem Aufwand viel Geld zu verdienen.

Zur Orientierung für Sie eine Übersicht zu den Abmahnern und den von diesen beauftragten Anwaltskanzleien im Urheberrecht.

>> zur Übersicht

Wettbewerbsrecht

 

Der Onlinehandel ist ein wachsender Markt. Immer mehr Menschen kaufen Waren via Internet: sei es auf bekannten Handelsplattformen oder in Onlineshops. Die rechtlichen Anforderungen für Onlinehändler und Shop-Betreiber indes sind enorm. Sie sind daher nicht selten „Opfer“ wettbewerbsrechtlicher Abmahnungen, die teilweise existenzbedrohend sein können. Abgemahnt werden z. B. Fehler in der Widerrufsbelehrung, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder aber eine mangelhafte Anbieterkennzeichnung („Impressum“).

Welche Kanzleien und Firmen bzw. Personen uns durch eine, meistens jedoch mehrere wettbewerbsrechtliche Abmahnungen bekannt sind, erfahren Sie in >> folgender Übersicht.

 

Markenrecht

 

Etablierte Markennamen können eine große Anziehungskraft auf mögliche Käufer haben. Viele Firmen betreiben einen sehr großen tatsächlichen und finanziellen Aufwand, um unverwechselbare Firmennamen oder Logos zu entwickeln. Es verwundert daher nicht, dass Unternehmen sehr daran gelegen ist, ihre eigene Marke als „Aushängeschild“ vor der Verletzung durch andere zu schützen.

Aufgrund unserer Erfahrungen auch in diesem Rechtsgebiet haben wir Listen für Sie zusammengetragen, mit deren Hilfe Sie sich einen Blick über markenrechtliche Abmahnungen verschaffen können.

>> zur Übersicht