Coty Germany GmbH mahnt durchgestrichene unverbindliche Preisempfehlung ab

Vorsicht bei Anhängen an ASIN bei Amazon – Uns liegt eine Abmahnung der Kanzlei Lubberger Lehment im Namen der Coty Germany GmbH vor.

Abgemahnt werden anscheinend Händler auf der Amazon-Plattform, die Parfumangebote mit einer durchgestrichenen unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) bewerben, die aber nicht der aktuellen UVP von Coty Germany GmbH entsprechen soll.

Der Vorwurf lautet also Werbung mit unzutreffender und daher irreführender UVP.

Verlangt wird neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklarung auch die Erstattung der Anwaltskosten auf Basis eines Gegenstandswerts von stolzen 50.000€ – das sind immerhin 1.531,90€ netto (1,3-Geschäftsgebühr zzgl. Auslagenpauschale).

Dieser Streitwert ist nach unserer Auffassung deutlich überhöht.

Bevor eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben wird, empfehlen wir auf jeden Fall eine vorherige Absprache mit einem Anwalt, der mit dem Wettbewerbsrecht vertraut ist. Der von der Kanzlei Lubberger Lehment vorgelegte Entwurf einer Unterlassungserklärung ist ohnehin viel zu weit gefasst.

Anwaltliche Beratung hilft, unnötige Fehler zu vermeiden. Je früher Sie den Anwalt einschalten, desto mehr Handlungsmöglichkeiten gibt es, desto eher kann eine angemessene Strategie besprochen werden. Wird der Anwalt dagegen zu spät – z.B. nach Zustellung einer Klage – eingeschaltet, ist oft nur noch Schadenbegrenzung möglich.

Nutzen Sie unser Angebot zu einem kostenlosen* Informationstelefonat.

Wir klären Sie darin über unsere Erfahrungen und die geeignete Strategie im Umgang mit Ihrer Abmahnung auf.

Rufen Sie unverbindlich an unter der Nummer:

0681 / 965 916 80

Oder schreiben Sie eine E-mail an mit einer Rückrufbitte:

traub(at)it-recht-deutschland.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

[* Mit Ausnahme der gegebenenfalls anfallenden Telefongebühren Ihres Anbieters. Keine individuelle Rechtsberatung im Erstgespräch!]

RA Thomas Traub